im Heidewinkel

 

Das Haus TREEGONOS ist umgeben von einem schönen Waldgarten. Darin und in unseren Atem- und Musikräumen ist Raum für Stille und für das Erspüren und Bewusstwerden des eigenen Wesens durch Atemarbeit, Stimmarbeit und Musik. Der Wald lädt zu Naturerlebnissen ein, die den „inneren Baum“ in uns spürbar machen. 

 

Vom Sinneserleben zum Lebenssinn

  • Atemarbeit zur Steigerung der Lebenskräfte
  • Entdeckung der Le­ben­dig­keit und des per­sön­li­chen Klanges in der Stimme
  • Stärkung des SELBST – Bewusstseins

 20170117_172049[1]

 

TREEGONOS 2019

Die Sinne –

Farbkasten des Lebens

Hören –Tasten – Spüren – Riechen – Schmecken – Sehen

 

Die Sinne als Weg des Erlebens und Erkennens

Sigrid Zörgiebel-Schaefer, Atem- und Stimmpädagogin

 

4 teilige Seminarreihe:

In den Sinneskursen können sie einen neuen Zugang zu ihrem eigenen Erleben und Erkennen finden. Sie stärken Ihre Wahrnehmung mit Atem- und Stimmübungen und entwickeln ihre Kreativität und ihr Selbst-Verständnis weiter.

Wir üben, wenn das Wetter es zulässt, auch draußen im Wald. Die Übungen werden durch biologische, philosophische und poetische Naturbetrachtungen angeleitet.      

 

Zu unserem eigenen Lebenssinn, unserer eigenen inneren Wahrheit dringen wir über 3 Ebenen der Wahrnehmung vor:

  1.  Durch körperliche Sinneswahrnehmungen (Hören, Tasten, Riechen, Schmecken, Sehen)
  2.  Durch die gedankliche Wahrnehmung von Zusammenhängen, Strukturen, Mustern
  3. Durch Spirituelle Sinnlichkeit (Lauschen, Spüren, Schauen, himmlische Düfte)

 

 

1.-3.März 2019:    Hören und Fühlen

Wir gehen nach Innen und Lauschen. Die Wahrnehmung des 3. Ohres steht im Zentrum. Durch meditative Atem- und Tonübungen und entsprechende Hörbeispiele erleben Sie Klänge und Musik. Durch das Erspüren ihres Körpers nehmen sie sich dabei als Klangkörper wahr.

3.-5. Mai 2019:    Sehen und Fühlen

Aus dem Fühlen entstehen Bilder, und die Innenschau führt uns hinaus in die Welt. In wieweit decken sich Spüren und Sehen? Durch Wahrnehmungsübungen aus der Atemarbeit entdecken sie ihren Sehsinn neu.

9.-11. August 2019:    Lauschen und Stimme                                                                                                                                               Aus dem Urrhythmus unseres Atems entfalten wir unsere Stimme und lauschen unseren eigenen Tönen. Wie können wir unsere Stimme tragfähiger und stimmungsvoller gestalten? Gabriel Weber stimmt uns hierfür ein.

15.-17. November 2019:    Riechen und Schmecken

Ein Hauch und Düfte bereichern die Natur. Wir nehmen die himmlischen Düfte auf und versuchen auch das „Himmlische“ zu Schmecken. Der Atem ist dabei Begleiter und Sinnesverstärker.

 

Wölbt sich des bunten Bogens Wechseldauer,
Bald rein gezeichnet, bald in Luft zerfließend,
Umher verbreitend duftig kühle Schauer.
Der spiegelt ab das menschliche Bestreben.
Ihm sinne nach, und du begreifst genauer:
Am farbigen Abglanz haben wir das Leben
.

 

Goethe Faust II

 

Kursgebühr pro Seminar: 180€

Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe

Begrenzte Teilnehmerzahl: 8 Personen

Kontaktdaten:

Sigrid Zörgiebel-Schaefer
Eulenweg 7
21271 Asendorf

Tel 04183/972879
Mobil 0172 / 856 47 10

Mitglied bei:
afa-banner